Feuerwehr Rostock - Berufsfeuerwehr Rostock - Freiwillige Feuerwehr Rostock

Neues auf der Webseite
Kategorie: News
112 Teddys für die Feuerwehr Rostock
Autor : Admin | 23.01.2023
Kategorie: Einsatz
Mädchen (9) bei Verkehrsunfall schwer verletz...
Autor : Admin | 16.01.2023
Kategorie: Einsatz
Bergung einer Person aus der Warnow
Autor : Admin | 15.01.2023

Home » Neue Infos

Mittwoch 30. 11. 2022
News

⚠️ Bundesweiter Warntag am 8. Dezember 2022 ⚠️ Cell Broadcast soll künfti
von Admin

Bundesweiter Warntag am 8. Dezember 2022 - Cell Broadcast soll künftig genutzt werden

Der nächste bundesweite Warntag findet am Donnerstag, 8. Dezember 2022, statt. An diesem Aktionstag erproben Bund und Länder sowie die teilnehmenden Kreise, kreisfreien Städte und Gemeinden in einer gemeinsamen Übung ihre Warnmittel.

Ab 11 Uhr aktivieren die beteiligten Behörden und Einsatzkräfte unterschiedliche Warnmittel wie z. B. Radio und Fernsehen, digitale Stadtanzeigetafeln oder Warn-Apps. Die Probewarnmeldung wird erstmals
auch über Cell Broadcast verschickt, um darüber rund die Hälfte aller Handys in Deutschland direkt zu erreichen.

Cell Broadcast soll künftig genutzt werden, um Warnmeldungen an alle in
einem bestimmten Abschnitt des Mobilfunknetzes, einer so genannten Funkzelle, befindlichen Mobilfunkendgeräte (Smartphone und konventionelles Mobiltelefon) zu versenden.

In Rostock wird auf Weisung des Landes eine Sirenenprobe erfolgen. Um 11 Uhr wird durch die Integrierte Leitstelle der Rostocker Feuerwehr ein Generalalarm „Warnung“ ausgelöst, um 11.45 Uhr soll das Signal „Entwarnung“ erfolgen. Darüber hinaus werden die Warnmeldungen über das Modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS) verbreitet. Dies ist das zentrale Steuerungselement von verschiedensten Warnmitteln. Innerhalb kürzester Zeit können eine Vielzahl vorbereiteter Informationen und
Meldungen an angeschlossene Warnmultiplikatoren gesendet werden. Dazu zählen Print- und Online-Medien ebenso wie Hörfunk und Fernsehen,
Informationstafeln und WarnApps. Vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz wird bundesweit die Warn-App NINA betrieben. Warnmeldungen werden aber
auch über die Warn- und Notfall-App BIWAPP und die HRO!-App verteilt.

Der bundesweite Warntag soll die Menschen in Deutschland über die Warnmöglichkeiten der Bevölkerung informieren und sie für Warnungen sensibilisieren. Durch den Warntag werden die technischen Abläufe im
Besonderen auf Bundesebene und die lokalen Warnmittel auf ihre Funktion und mögliche Schwachstellen hin überprüft. Im Nachgang können Verbesserungen vorgenommen und so das System der Bevölkerungswarnung
noch sicherer gemacht werden. In Rostock finden kommunale Warntage bereits seit zwei Jahren zweimal jährlich jeweils am ersten Sonntag im April und im Oktober statt.

Weitere Informationen:
https://warnung-der-bevoelkerung.de
https://rostock.de/warnung
https://rostock.de/notrufe

Quelle: Pressestelle Hanse-und Universitätsstadt Rostock
0 Kommentare


Sonntag 27. 11. 2022
News

Schönen 1. Advent
von Admin

0 Kommentare


Mittwoch 23. 11. 2022
Ausschreibung

Stellenangebote Notfallsanitäter*innen
von Admin

0 Kommentare


Dienstag 15. 11. 2022
Einsatz

Junge (9) bei Verkehrsunfall schwer verletzt
von Admin

0 Kommentare


Donnerstag 10. 11. 2022
Einsatz

PKW brannte
von Admin

0 Kommentare


Montag 07. 11. 2022
Einsatz

Verkehrsunfall mit 5 Verletzten
von Admin

0 Kommentare


Montag 07. 11. 2022
Einsatz

Evakuierung nach Chlorgas-Alarm
von Admin

0 Kommentare


Samstag 05. 11. 2022
Einsatz

Radfahrerin stirbt nach Verkehrsunfall
von Admin

0 Kommentare


Freitag 04. 11. 2022
Einsatz

Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW
von Admin

0 Kommentare


Mittwoch 02. 11. 2022
Einsatz

Feuer auf Terasse
von Admin

0 Kommentare




[ 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 ] »