Feuerwehr Rostock - Berufsfeuerwehr Rostock - Freiwillige Feuerwehr Rostock

Neues auf der Webseite
Kategorie: Pressemeldung
Rettungseinsatz in Rostock - Stadtmitte
Autor : Admin | 19.08.2018
Kategorie: Pressemeldung
Verkehrsunfall mit Kind in Rostock - Warnemün...
Autor : Admin | 18.08.2018
Kategorie: Pressebericht
Straßenbahnunfall in Rostock - Lütten Klein
Autor : Admin | 17.08.2018

Home » Notruf richtig absetzen

Notruf richtig absetzen
Wissen Sie eigentlich, was Sie zu tun haben, wenn Sie die Feuerwehr oder  den Rettungsdienst alarmieren müssen?
Klar, ab zum nächsten Telefon oder Handy und die 112 wählen. Aber was dann?

Die FÜNF wichtigen W Fragen !!!

Notruf in der Leitstelle Rostock richtig absetzen!

Was ist passiert?

 

Abhängig davon, ob es sich um einen Unfall, ein Feuer oder eine sonstige technische Hilfeleistung handelt, werden unterschiedliche Fahrzeuge alarmiert – beim Müllcontainerbrand kommt die Feuerwehr mit einem Löschfahrzeug.

 

 

Wo ist es passiert?

 

Hier ist nicht nur die möglichst genaue Straßenbezeichnung samt Hausnummer (wenn zutreffend) hilfreich, sondern auch der Ort sowie Stadtteil, in dem der Notfall passiert ist.

 

 

Wie viele Verletzte/betroffene Personen sind es?

 

Vom einzelnen Fußgänger bis zum vollbesetzten Schulbus – abhängig von der Anzahl der gefährdeten Menschen werden unterschiedlich viele Rettungsmittel benötigt. Wenn die Leitstelle dies bereits beim Notruf erfährt, kann sie zielgerecht alarmieren.

 

 

Wer ruft an?

 

Gerade, wenn eine Einsatzstelle beispielsweise beim außer Kontrolle geratenen Lagerfeuer im Wald schwer von außen zu finden ist, ist es für die Einsatzkräfte hilfreich, wenn die Leitstelle den Anrufer nochmals kontaktieren kann.

 

 

Warten auf Rückfragen?

 

Aufregung und Anspannung sind normal – schließlich wählt man nicht jeden Tag den Notruf! Falls man nun in der Hektik eine wichtige Angabe vergessen hat, werden die routinierten Leitstellenmitarbeiter dies abfragen. Daher sollte man nie als erster auflegen, sondern warten, bis die Notrufstelle erklärt hat, dass sie alle Informationen hat.

 

Wenn möglich, weisen Sie die Kräfte ein oder beauftragen Sie jemanden damit. Der Notruf kann auch von Handys erfolgen,
die kein Guthaben oder keine Netzkarte mehr besitzen! Die Notrufnummer 112 ist in ganz Europa zu erreichen.